Backgrund
ERSTBERATUNG
MACHBARKEITSSTUDIEN
MACHBARKEITSSTUDIEN

Bauen für verwundbare Gruppen stellt eine besondere Herausforderung dar. Die bauliche Struktur soll den passenden Rahmen für aktuelle Wohn- und Betreuungskonzepte darstellen, aber so viel Nutzungsflexibilität bieten, dass deren Weiterentwicklung nicht behindert wird. Die Milieugestaltung soll die Wirkung von physischer Umgebung auf Befinden und Verhalten der verschiedenen Klientelgruppen reflektieren und zu deren Lebensqualität beitragen. Das Streben nach einer „Idealumgebung“ für verwundbare Menschen darf aber nicht auf Kosten der Arbeitsplatzqualität für die Betreuenden gehen, denn deren Befindlichkeit ist für das soziale Milieu auschlaggebend.

Wir beschäftigen uns deshalb im Vorfeld der eigentlichen Architekturplanung intensiv mit den konzeptionellen Vorstellungen des Bauherrn und entwickeln diese in Workshops und/oder durch Machbarkeitsstudien gemeinsam mit ihm weiter, um eine optimale Lösung für den Bestand bzw. für einen Neubau zu erreichen.

Bei der Lösungsfindung greifen wir auf unsere langjährigen Erfahrungen im Bereich Versorgungskonzepte und Wohnformen, kostengünstiger Pflegeheimbau, Landesheimbauverordnungen, Milieugestaltung für Menschen mit Demenz, Brandschutz, Barrierefreiheit, Gebäudetechnologie und Energiegerechtes Bauen zurück.

NWLOGO1